Über mich

Biographie

Synthesia wurde 1998 ins Leben gerufen und steht für Elektronische Musik.
Der Komponist Jay T. produzierte ursprünglich Trance-Music und hatte ab und zu ein paar musikalische Exkurse in Richtung E.M..
Im Laufe der Jahre kam soviel Material zusammen, daß ein eigenes Album entstand. Danach folgen mehrere Singles, die in Richtung Electronica gehen. Die Musik ist zum Teil sehr eigenwillig, fetzig und melodisch.

Besonderen Dank gilt dem Synthesizerstudio Jacob, welches mich in den ersten Jahren mit guter Beratung und Preisen instrumententechnisch versorgt hat.

 


Tonstudioausstattung

(Für technisch Interessierte)

Mischpulte:
Tascam DM-4800
Keyboards:
Roland JD-800 (Originalgerät von SAGA),  Korg 2x Wavestation EX, M1, 2x M3 Expanded (einer mit EXB RADIAS), Kronos 2,  Yamaha CS1-X.
Rackinstrumete:
Access Virus, Waldorf Pulse, Akai Sampler S 2800i, EMU Proteus 1, Yamaha RY30, Roland JV-1010, V-Synth XT
Studioequipment:
Atari 1040 ST mit MIDEX, Behringer Ultracurve & Ultrafex II,
Sony DAT-Recorder DTC-690, Pioneer-Tape CT 656, Technics CD-Player SL-PG520A.

Preise / Chartplatzierungen

>Robotron< war bereits in den "Track4-Genre-Charts" auf Platz 1 und in den Top 10 der "Euro-Charts" auf Platz 2. Desweiteren auf Platz 1 der amerikanischen Artistlabel-Charts.

>Myst of Tales< gewann 1999 bei MEMI einen Plattenvertrag.

Publikationen

 

 

'Cybernight' ist das erste Musikstück von Jay T. bevor SYNTHESIA begann. Es erschien 1992 unter dem Plattenlabel "Metropolis Underground Records (Rebel Sound Creation)" auf der EP M.U.R.D.E.R.01.

Der Titel 'Myst of Tales' wurde unter vielen Künstlern bei MEMI ausgewählt und erschien auf dem Sampler 'Hidden Treasures Vol. IV 

The Fourth Dimension